Grüß Gott

Über uns

Unsere Tiere

Die Katzenpension

Unsere Gäste

AGB

Infos und Links

Service und Preise

Kontakt

Gästebuch

Here You can find informations in English

Fragen und Antworten

Katzenkrankheiten

Impressum

Tierfunde

Tiervermittlung

Tierfänger

Tiersuche

Die provokante Seite

 Die miesen Tricks der Tierfänger :
Es wird häufig geleugnet - insbesondere in den Medien - daß es den gewerbsmässigen Tierdiebstahl gibt. 
Wer immer schon Tiere hatte ist sicher, daß dem aber so ist !! 

Es werden nicht nur Hunde- und Katzenfelle aus aus Osteuropa und Asien importiert 
damit Pelzjacken und Mäntel mit Pseudofuchs gefertigt werden können, 
sondern auch für den Bereich der pharmazeutischen Industrie und deren Zulieferer 
werden für die Testung von Produkten massenweise Tiere "verbraucht". 
Dies gilt auch für die Kosmetikindustrie. Selbst das Label "Bio" sagt nichts darüber aus, 
daß keine Tierversuche gemacht wurden, denn die Industrie hat doch selbst keinen Überblick 
mehr über die seit Jahrzehnten verwendeten Grundprodukte - und diese sind eben "tiergetestet". 

Mir persönlich ist bekannt, daß ein bekannter nordbayerischer Hersteller von Medikamenten 
bereits vor 20 Jahren regelmässig - immer nachts zwischen 3 und 4 Uhr - Tiere geliefert bekam. 
Diese Information habe ich von einem Insider, der mich dringend gebeten hat, 
darüber Stillschweigen zu bewahren. 
Diese Person ist dort nicht mehr beschäftigt. Die Praktiken sind wahrscheinlich aber noch immer 
dieselben.

Die Gründe für dieses unsägliche Geschäftsgebaren sind monetäre.
Es ist für eine Firma allemal kostengünstiger Tiere für die Versuche einzusetzen, 
die "aus dem Gröbsten draußen sind". 
Das bedeutet gesunde Ware, die nicht erst selbst unter Einsatz finanzieller Mittel 
selbst herangezogen werden muß. 
Und ohne Tierversuche soll es angeblich nicht möglich sein Produkte herzustellen, 
die nicht gesundheitsschädlich sind, obwohl diese Meinung bereits seit vielen Jahren widerlegt ist.

Tierschutzorganisationen versuchen seit Jahrzehnten gegen diese Lobby mobil zu machen. 
Aber die allgemeine Gleichgültigkeit verhindert ein Verbot. 
Hier müsste natürlich auch die Politik aktiv werden, aber die sind damit beschäftigt 
sich in Berlin um die besten Pfründe zu kloppen und /oder immer recht zu haben. 

Für den Schutz von Tieren bleibt da kein Raum mehr und Tiere 
sind eben laut Gesetz immer noch eine Sache.

Die Tricks der Tierfänger sind übel: 
Da werden mit Privatautos oder Kleintransportern bestimmte Gebiet abgeklappert
 um nicht zu sagen "abgegrast".
 
Angelockt werden die Tiere durch Duftstoffe (Pheromone) und eine andere Substanz die die Tiere, 
wenn sie diese Substanz aufgenommen haben, die Orientierung und Scheu verlieren lässt.

Scheuen Sie sich nicht davor, bei einem Verdacht die Polizei zu rufen und zwar sofort ! 
Zurück
Zur Startseite

© 2007 - 2020 All rights reserved. Hostet by Helmut Schneider